Wärmende Wintersuppe

Kartoffel-, Kürbissuppe (gut geeignet auch als Fastensuppe, jedoch ohne Obers und Wein)

 

Zutaten: 3 EL Rapsöl oder Maiskeimöl, 1 große Zwiebel, 0,5 kg Kartoffel (mehlig); 0,5 kg Kürbis; 0,25 dag Karotten;

1,5 l Suppenfond oder 2 EL Bio Suppengewürz für 1,5l Wasser

 

1 TL geriebener Ingwer (frisch oder getrocknet), etwas geriebene Muskatnuss, Galgant, Salz, Pfeffer; frische Petersilie, 1 EL Hefeflocken; 1/8 l Weißwein; 1/8 l Obers oder Sauerrahm

 

Zubereitung: Im Suppentopf Rapsöl und kleingeschnittene Zwiebel anschwitzen. Dann kleinwürfelig geschnittenes Gemüse (Kartoffel, Kürbis, Karotte) dazu geben und leicht anrösten. Eine kleine Handvoll geschnittene Petersilie dazu geben und mit Suppenfond oder Wasser aufgießen. Gewürze (ev. Bio Suppenwürze, Ingwer, geriebene Muskatnuss, Galgant, Salz, Pfeffer) dazugeben, aufkochen lassen, Temperatur zurücknehmen und weiter köcheln lassen (zugedeckt) bis sich das Gemüse mit der Gabel zerdrücken lässt. Hefeflocken und Weißwein beimengen. Kurz aufkochen; von Herdplatte nehmen, Obers bzw. Sauerrahm dazu geben und mit einem Mixstab sämig pürieren. Auf vorgewärmtem Teller anrichten und mit frischer Petersilie servieren.

 

Sollte Suppe zu „Dick“ sein, dann mit etwas Wasser aufgießen. Eignet sich bestens zum Vorkochen und ist im Kühlschrank einige Tage haltbar. Die Suppe kann mit vielerlei Einlagen angerichtet werden, zB. gerösteten Schwarz- oder Weißbrotwürfeln, gebratenem Speck, gerösteten Mandeln oder Erdnüssen . Frische Kräuter machen die Suppe besonders bekömmlich (Petersilie, Schnittlauch, Koreander, Thymian).

Den GEIST entspannen. Die SEELE beruhigen. Das HERZ öffnen.

Fastenbegleitung

dfa-Fastenleiterin
Erwachsenenbildnerin

Kontakt

Marie Spiesmaier

Hartbergerstraße 18
4611 Buchkirchen 

+43 676 6789 203

office@marie-spiesmaier.com